fridays for future

Nemeth spricht auf dem Marktplatz vor dem Rathaus mit Schülerin-nen und Schülern über Klimaschutz

Seit Wochen demonstrieren Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „Fridays for Future“ für einen besseren Klimaschutz.

Auch auf dem Stuttgart Marktplatz trifft man sie freitags an. Der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth nutzte die Chance, mit den Schülerinnen und Schülern in Dialog zu treten. „Mich interessiert es, welche Kritikpunkte, Anliegen und Lösungsansätze die Jugendlichen in Sachen Klimaschutz haben“, sagte der Vorsit-zende des Arbeitskreises Umwelt, Klima und Energiewirtschaft der CDU-Fraktion.

Vor dem Stuttgarter Rathaus tauschte sich der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth mit den Schülerinnen und Schülern aus: „In meiner Rolle als energie- und klimaschutzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion muss ich wissen, was den Jugendlichen in Sachen Klimaschutz auf dem Herzen liegt. Was haben sie für Kritikpunkte, welche Anliegen wollen sie vortragen aber auch welche Lösungsansätze können sie anbieten“, sagte Nemeth zu seinen Beweggründen für die gut einstündige Diskussion.

Die Streiks seien für jeden Politiker „unbequem“, machte Nemeth deutlich. „Sie machen uns ganz unmissverständlich klar, dass die Politik dazu aufgerufen ist, konse-quent verschiedene Maßnahmen für den Klimaschutz umzusetzen“, so Nemeth weiter. Zum Beispiel seien derzeit nur 23 von 8.000 Liegenschaften des Landes mit Photovoltaikanlagen ausgestattet, erläutert er. „Dass die Jugendlichen angesichts solcher Zahlen ungeduldig werden und uns Politikern Druck beim Klimaschutz machen, verstehe ich.“ Nemeth versprach deshalb, beim Thema Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden aktiv zu werden.

Ein weiterer Punkt, der den Jugendlichen wichtig ist, ist die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs in der Region Stuttgart. In diesem Zusammenhang verwies Nemeth auf die Anstrengungen der CDU. Die zum 1. April in Kraft tretende Tarifreform beim Verkehrsverbund Stuttgart sei ein wichtiger Schritt, so Nemeth.

Für die am Freitag in Stuttgart demonstrierenden Schüler der „Fridays for Future“-Bewegung hatte Paul Nemeth am Ende auch ganz im Allgemeinen noch ein Lob parat. „Alle jungen Leute, mit denen ich heute sprechen konnte, haben glaubwürdig und überzeugend für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Ich hatte nicht den Eindruck, dass manche nur hier sind, um die Schule zu schwänzen und so sich so einen lockeren Freitag machen zu können“, sagte der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete abschließend.

Pressemitteilung vom 29. März 2019.