Liebe Mitglieder der CDU, sehr geehrte Damen und Herren,

mit Hochdruck arbeiten Ministerien, Behörden sowie viele weitere Institutionen daran, in dieser außergewöhnlichen Lage für alle Lebensbereiche gute Lösungen zu finden und die Folgen der Corona-Pandemie abzuschwächen.

Nicht alles konnte der Kürze schon aufgenommen werden. Aber zahlreiche Maßnahmen haben wir schon ergriffen.Nachstehend eine Auswahl.

  • Das Wirtschaftsministerium hat ein Förderprogramm mit Direkthilfen für Unternehmen aufgelegt, die aufgrund der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht sind. Die einmaligen Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden.
  • Baden-Württemberg unterstützt die Bauern dabei, die Menschen wie bisher mit hochwertigen Lebensmitteln zu versorgen. Existenzbedrohte landwirtschaftliche Betriebe können Soforthilfen beantragen.
  • Im Landratsamt und im Klinikverbund Südwest arbeiten derzeit zwei Krisenstäbe mit größtem Einsatz daran, den Landkreis für die weiteren Entwicklungen bestmöglich aufzustellen.
  • Das Kultusministerium hat allen Schulen die Möglichkeit gegeben, das Lernmanagementsystem „Moodle“ kostenfrei zu nutzen
  • Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen wurden alle Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis zum Ende der Osterferien geschlossen.
  • Viele Kommunen zeigen sich bereits kulant hinsichtlich der Rückerstattung der Kita-Gebühren. Das Land stellt jetzt 100 Mio. Euro Soforthilfe für Städte und Gemeinden zur Verfügung, um die Familien damit zu unterstützen.

Ich danke den vielen Freiwilligen und allen, die derzeit in den Gesundheitsberufen, in den Lebensmittelgeschäften und in den Verwaltungen unter enormen Druck arbeiten. Ihnen gebührt unser größter Respekt. Bleiben Sie für uns vor Ort im Einsatz — wir bleiben für sie zuhause

Ihre

Sabine Kurtz MdL

Vizepräsidentin des Landtags von Baden-Württemberg

Sprechen Sie mich gerne persönlich an Tel.: 0711 2063 951 oder besuchen Sie meine Homepage www.sabine-kurtz.de. Dort finden Sie auch weiterführende Informationen.