Im diesjährigen Sanierungsprogramm für die Erhaltung und Sanierung des Straßennetzes sind zahlreiche Maßnahmen im Landkreis Böblingen enthalten.
Dies teilte die CDU-Landtagsabgeordneten Sabine Kurtz mit. „Ich freue mich, dass die dringend notwendige Straßensanierung nun vorankommt“, erklärte die Landtagsabgeordnete dazu. Schließlich seien insbesondere die vielen Pendler auf eine gute Verkehrsanbindung angewiesen.

„Der Erhalt und Ausbau des Straßennetzes hat für den starken Wirtschaftsstandort Böblingen eine hohe Bedeutung“, so Kurtz weiter. Deshalb kümmere man sich trotz der Corona-Pandemie auch weiterhin darum. 

Bei Leonberg-Warmbronn wird die Rohrbachtalbrücke (A 8) saniert. Ebenfalls saniert werden 12 Trägerkonstruktionen für Beschilderungen und Verkehrszeichen an der A 8 zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Aichelberg. Erneuert wurde z.B. auch die Fahrbahndecke der L 1177 zwischen Weissach und Heimerdingen. Sabine Kurtz freut sich: „Mit den Sanierungsmaßnahmen wird die wichtige Straßeninfrastruktur bei uns weiter verbessert“.

Die CDU-Fraktion hatte sich in den Verhandlungen zum Doppelhaushalt 2020/21 erfolgreich dafür eingesetzt, dass der Zustand der Landesstraßen weiter deutlich ver-bessert werden kann, betont Sabine Kurtz. In diesem Jahr will das Land in den Erhalt seiner Landesstraßen rund 153 Millionen Euro investieren.